Aufruf zum Ostermarsch
Rhein Ruhr 2020

Atomwaffen verbieten –
Klima schützen statt aufrüsten –
Nein zur EU-Armee!

Ostermarsch-Logo: Friedenstaube vor Friedensrune.


Die Frie­dens­be­wegung geht Ostern auf die Straße für Frieden, Ent­spannung und Abrüstung. Im 60. Jahr seines Bestehens lädt der Oster­marsch alle Men­schen ein, vom 11. bis 13. April 2020 in den Städten an Rhein und Ruhr für den Frieden zu demons­trieren!

Manöver und Aufrüstung stoppen!

75 Jahre nach Ende des II. Welt­kriegs stehen die Zeichen in Europa auf Auf­rüstung, Mili­ta­ri­sierung und­ge­fähr­liche Kon­fron­tation. Im Mitt­leren Osten ist der Kon­flikt zwi­schen den USA und dem Iran neu eska­liert, es droht ein blu­tiger Krieg. In dem für April und Mai ange­setzten Manöver «Defender 2020» üben 37.000 NATO-Sol­daten den Krieg gegen Russland. Die Hoch­rüstung der NATO lässt sich nicht mit den rus­si­schen Mili­tär­aus­gaben recht­fer­tigen: die der NATO sind 15mal höher. Spä­testens seit der Auf­kün­digung des INF-Ver­trages zum Verbot von Atom­ra­keten in Europa steht ein neues ato­mares Wett­rüsten bevor. Ganz nah bei uns in Büchel in der Eifel sollen neue US-Atom­bomben sta­tio­niert werden. Für viele füh­rende Politiker*innen in Europa, vor allem in Deutschland und Frank­reich, reicht die unge­heure Ver­nich­tungs­kraft der NATO nicht mehr aus. Sie wollen zusätzlich eine eigene Auf­rüstung der EU und eine EU-Armee – den Blick auf die ganze Welt gerichtet. Die EU und die deutsche Ver­tei­di­gungs­mi­nis­terin betrachten Regionen in Afrika und Asien als ihre mili­tä­ri­schen Ein­fluss­zonen. Wir brauchen weder die NATO noch eine Militär-EU – wir wollen eine zivile Frie­dens­ordnung vom Atlantik bis nach Wla­di­wostok!

Militär zerstört das Klima!

Hoch­rüstung, atomare Ver­nichtung und der Kli­ma­wandel sind die exis­tenz­be­dro­henden Gefahren für die Menschheit. Militär ist einer der größten Kli­ma­killer. Allein das US-Militär setzt mehr CO2 frei als Länder wie Schweden. Der Kli­ma­wandel erzeugt Kon­flikte um Res­sourcen, um land­wirt­schaftlich nutzbare Flächen und um bewohnbare Küs­ten­re­gionen: dadurch erhöht sich die Kriegs­gefahr. Deutschland steigert den Mili­tä­retat 2020 auf über 45 Mil­li­arden Euro, während der Umweltetat nur knapp 3 Mil­li­arden Euro umfasst. Das Geld, das für Rüstung und Krieg aus­ge­geben wird, fehlt beim Kampf für mehr Kli­ma­ge­rech­tigkeit. Stoppt Rüstung und Krieg – rettet das Leben auf der Erde! Wir brauchen das Geld zum Aufbau einer Welt, in der alle Men­schen ohne Hunger und Not leben können, sowie für Bildung und Wohnen, Gesundheit, eine bessere Alters- und Kran­ken­ver­sorgung und eine intakte Umwelt. Wir treten für faire Wirt­schafts­be­zie­hungen mit allen Ländern ein, damit niemand zur Flucht gezwungen wird, um die eigene Existenz zu retten.

Rechte Demagogen zurückdrängen!

Rechte Ideo­logien fördern Feind­bilder, Kon­fron­tation und Krieg, im Inneren schüren sie Hass und Gewalt. Allen voran die AfD: sie ist eine rechts­ex­treme, ras­sis­tische Partei im Bun­destag, deren Sprecher*innen die Taten deut­scher Sol­daten in zwei Welt­kriegen ver­herr­lichen. Heute fordert sie – gemeinsam mit anderen im rechten poli­ti­schen Spektrum – eine Ein­satz­be­reit­schaft der Bun­deswehr «mit höchster Inten­sität».

Den men­schen­feind­lichen Umtrieben von AfD, der NPD, PEGIDA und der «RECHTEN», von Iden­ti­tären und «Reichs­bürgern» stellen wir uns ent­gegen!

Wir fordern:

  • Ent­span­nungs­po­litik mit Russland, keine Mili­tär­ma­növer in West und Ost, kein «Defender 2020»!
  • Atom­waf­fen­ver­bots­vertrag der Ver­einten Nationen unter­schreiben!
  • Abzug der Atom­waffen aus Büchel! Keine Sta­tio­nierung von Mit­tel­stre­cken­ra­keten in Europa!
  • Wirk­sames Handeln der EU zur Rettung des Iran-Atom­ab­kommens und gegen die US-Sank­tionen!
  • Droh­nen­krieg stoppen – US-Airbase Ram­stein schließen! US-Trup­pen­sta­tio­nie­rungs­vertrag kün­digen!
  • Keine Mili­ta­ri­sierung der EU, keine EU-Armee!
  • Das Grund­gesetz ein­halten und keine Sol­daten in Kriege in alle Welt schicken!
  • Stopp aller Rüs­tungs­ex­porte!
  • Keine Ent­wicklung von Kil­ler­ro­botern, welt­raum­ge­stützten Waf­fen­sys­temen und bewaff­neten Drohnen!
  • Fest­schreibung der dras­ti­schen Redu­zierung mili­tä­ri­scher CO2-Emis­sionen in den deut­schen und inter­na­tio­nalen Kli­ma­ab­kommen!
  • In NRW die Wei­ter­ver­breitung von Nukle­ar­waf­fen­technik ver­hindern, Nukle­ar­trans­porte durch Deutschland stoppen, die Uran­an­rei­che­rungs­anlage in Gronau sofort still­legen!
  • Abrüsten statt auf­rüsten!

Aktiv werden für Frieden!

Am 8. Mai jährt sich das Ende des Zweiten Welt­kriegs zum 75. Mal. Die Sowjet­union brachte die größten Opfer zur Befreiung Deutsch­lands vom Faschismus. Allein dort starben 27 Mil­lionen Men­schen. Heutige Kon­flikte mit Russland müssen durch Ver­hand­lungen und Ver­stän­digung gelöst werden, nicht durch Kriegs­übungen mit Auf­mär­schen gen Osten. Auch in Erin­nerung an die Schrecken des Zweiten Welt­kriegs mit 60 Mil­lionen Toten­rufen wir auf, über Ostern gemeinsam gegen Auf­rüstung und Kriegs­po­litik, für Abrüstung, Ent­spannung, eine euro­päische Frie­dens­ordnung und zivile Kon­flikt­lö­sungen zu demons­trieren!


Flyer Oster­marsch 2020