5. Oktober, Düsseldorf: Jahrestagung der Coordination gegen BAYER-Gefahren

Kollage aus 4 Bildern: Schmelzende Gletscher, Kohlekraftwerk, Bayer Leverkusen, Vertrocknetes Land. «Klima Konzerne Katastrophen. Jahrestagung …».

Klima, Kon­zerne,
Kata­strophen!

Die Jah­res­tagung der Coor­di­nation steht bevor! Das Thema bleibt tages­ak­tuell. In dieser Mobi­li­sie­rungsmail findet ihr eine kom­plette Auf­stellung des Pro­gramms. Ihr könnt uns unter­stützen, indem ihr unsere Ver­an­staltung bewirbt, unsere Flyer ver­teilt und natürlich viele eurer Freund*innen ein­ladet. Wei­terhin findet ihr hier unsere Face­book­ver­an­staltung. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr sie liken und teilen könntet.

Auch die Werbung auf unserer Homepage freut sich jederzeit über Wei­ter­lei­tungen. Die Tagung ist kos­tenlos, da wir es wichtig finden, dass auch Men­schen mit kleinem Ein­kommen Zugang erhalten sollten. Dennoch kostet die Tagung natürlich Geld. Des­wegen helfen uns Spenden für die Tagung sehr – wir müssen nämlich Saal-Miete, Referent*innen-Honorare und die Wer­be­kam­pagne bezahlen.

Samstag, 05.10.2019
09.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Stadt­teil­zentrum Bilk (bei den Bilker Arkaden), Bach­straße 143, 40217 Düs­seldorf,

„5. Oktober, Düs­seldorf: Jah­res­tagung der Coor­di­nation gegen BAYER-Gefahren“ wei­ter­lesen

14. September, Wuppertal erhält
Karl-Marx-Skulptur

Cartoon: Marx und Engels.
        Symbolbild


Karl Marx
kommt endlich
nach Wup­pertal!

Was dem his­to­ri­schen Marx versagt blieb, nämlich Wup­pertal – bzw. eine seiner Vor­läu­fer­kom­munen – kennen zu lernen, gelingt jetzt seinem aus Wup­per­taler (!) Eiche gefer­tigten Abbild: Endlich erhält die Stadt, nach der von den Chi­nesen gestif­teten Engels-Statue, auch eine lebens­große Skulptur des engsten Freundes und Kampf­ge­fährten ihres größten Sohnes. Geschaffen von der heute im ber­gi­schen Mari­en­heide wir­kenden Bild­hauerin Dana van Rijssen.

„14. Sep­tember, Wup­pertal erhält
Karl-Marx-Skulptur“
wei­ter­lesen

21. – 30. August, Leverkusen: Subbotnik

Logo: KLS erhalten.



Nächster Termin:
21. – 30. August 2019
Jetzt anmelden! 

Subbotnik in der
Karl-Liebknecht-Schule

Die Karl-Lieb­knecht-Schule (KLS) ist die zen­trale Bil­dungs­ein­richtung der Deut­schen Kom­mu­nis­ti­schen Partei (DKP). Sie befindet sich in einem Gebäude der Arbei­ter­be­wegung in Lever­kusen. Klas­sen­be­wusste Arbeiter*innen haben vor rund 90 Jahren das Haus der heu­tigen Karl-Lieb­knecht-Schule finan­ziert und in Eigen­leistung erbaut.

„21. – 30. August, Lever­kusen: Sub­botnik“ wei­ter­lesen

3. August, Düsseldorf: KZ Buchenwald Gedenken

Rote Faust zerschmettert Hakenkreuz.

Die DKP Düs­seldorf beteiligt sich am Samstag, 3. August, 13.30 Uhr, am Gedenken an der Instal­lation zum Außen­lager des KZ Buchenwald bei Haus Kol­venbach im Düs­sel­dorfer Volks­garten. Geplant sind ein paar Worte zur Mahn- und Gedenk­stätte von der VVN-BdA und vor­aus­sichtlich auch vom Ober­bür­ger­meister.

Gedenken am KZ-Außenlager

Abschließend gibt es eine Gedenk­minute und den gemein­samen Gang zum Fes­tival «Rock gegen Rechts» auf der Bal­lon­wiese des Volks­gartens.

„3. August, Düs­seldorf: KZ Buchenwald Gedenken“ wei­ter­lesen

29. Juni, Düsseldorf: ZAKK Musikfest

Liebe Mit­strei­te­rinnen und Mit­streiter, liebe Freunde,

für den 29. Juni plant das ZAKK ein großes Musikfest auf dem Ger­tru­dis­platz gegen den rechten Mob in unserem Stadtteil. 

Wir wollen diese Ver­an­staltung breit unter­stützen. Bisher abge­sprochen ist, dass neben unserem Bündnis sich viele Vereine, Orga­ni­sa­tionen, Par­teien, Sozi­al­ein­rich­tungen, Kirchen und Gewerk­schaften dort mit eigenen Infor­ma­ti­ons­ständen dar­stellen. Dies macht eine gewisse Vor­be­reitung not­wendig. Dazu treffen wir uns am

Dienstag, 28. Mai 2019 um 18 Uhr im Bür­gerhaus,
Jäger­straße 31, Haupt­ge­bäude im Erd­ge­schoss links.

„29. Juni, Düs­seldorf: ZAKK Musikfest“ wei­ter­lesen

1. Juni, Düsseldorf: INF-Vertrag retten

Logo, INF-Vertrag retten.

Nach der Kün­digung des INF-Ver­trages durch die USA und dann Russland im Februar droht dieser Vertrag im August ohne Ersatz aus­zu­laufen. Ein neues ato­mares Wett­rüsten wäre die Folge. Schon jetzt sind im US-Haushalt Mittel für den Bau einer neuen Mit­tel­stre­cken­rakete ein­ge­stellt und auch in Russland steht der Bau neuer Waf­fen­systeme an. All dem dürfen wir nicht tatenlos zusehen!

1. Juni Aktionstag
INF-Vertrag retten

Die DFG-VK, ICAN, IPPNW und die Kam­pagne «Büchel ist überall – atomwaffenfrei.jetzt!» rufen daher für den 1. Juni zu einem Akti­onstag vor Bot­schaften und Kon­su­laten der USA und Russ­lands aber auch an anderen Orten auf. An diesem Tag trat 1988 der INF-Vertrag in Kraft, der zur Ver­nichtung von fast 3000 Atom­waffen führte.

„1. Juni, Düs­seldorf: INF-Vertrag retten“ wei­ter­lesen

15. Mai, Düsseldorf:
Prozess gegen Antifaschist

Demonstrant:innen, Fahnen, Plakate «Zivilcourage darf nicht bestraft werden!».

Vorwurf: Polizistin geschubst

Als die «Patrioten NRW» zum zweiten Mal nach Düs­seldorf kamen und wir alle befürch­teten, die «Bru­der­schaft Deutschland» könnte wieder mit vielen anderen Hools an der Demo teil­nehmen, hat ein poli­ti­scher Freund und regel­mä­ßiger Demo­teil­nehmer von DSSQ ver­sucht sich quer zu stellen gegen die Rassist*innen.

„15. Mai, Düs­seldorf:
Prozess gegen Anti­fa­schist“
wei­ter­lesen

15. Mai, Düsseldorf: BlackRock,
Vortrag und Diskussion

Hochhaus.
BlackRock head­quarters in Midtown Man­hattan, New York City.



Vortrag und Dis­kussion mit
Dr. Werner Rügemer, Köln


Mittwoch, 15. Mai, 19.00 Uhr
im Studio des ZAKK,
Fich­tenstr. 40

BlackRock & Co

Un-Frieden, bis hin zum Krieg, wurzelt immer auch in Macht­ver­hält­nissen und den ihnen ent­spre­chenden Inter­essen. Eine Frie­dens­sehn­sucht, die das nicht sieht oder sehen will, ist ehrenwert, bleibt aber hilflos. Und deshalb halten wir als Frie­dens­forum es für nötig, uns auch mit Fragen zu beschäf­tigen, die auf einen ersten, naiven Blick mit der Frage von Krieg und Frieden nichts zu tun haben.
Der Vor­trags­abend, zu dem wir euch hiermit ein­laden, ist einem solchen Thema gewidmet:

„15. Mai, Düs­seldorf: BlackRock,
Vortrag und Dis­kussion“
wei­ter­lesen