Reisholzer Hafen ein Pulverfass?

Geschäftshaus: «Scheren 110».
Firma SCHEREN LOGISTIK GmbH mit Gefahr­stoff­lagern

Leben wir im Düsseldorfer Süden auf einem Pulverfass und hatten bisher einfach Glück?

Auf dem Gebiet des zukünf­tigen (?) Con­tai­ner­hafen Reisholz in Düs­seldorf-Holt­hausen und in Nach­bar­schaft der Che­mie­firmen Henkel und BASF lag das Gelände von Shell, das sehr ver­seucht war und in mona­te­langer Arbeit aus­ge­koffert werden musste. Man kann noch die Rohre sehen, die ca. einen halben Meter aus dem Boden ragen, die immer noch zur Kon­trolle dienen. Dieses Gelände wurde nun an einen Boden­spe­ku­lanten ver­kauft, der ver­sucht das Gelände zu ver­pachten. Auf dem Trans­parent steht lediglich die Nummer eines Telefons, das in einer Brief­kas­ten­firma in der Kieler Börde steht.

„Reis­holzer Hafen ein Pul­verfass?“ wei­ter­lesen

Hafen der Zukunft

Von See kommend vor Cux­haven, 4. April 2011, 18:29 NYK Virgo Bernhard Fuchs

«Hafenalarm»

Die Bür­ger­initiative im Düs­sel­dorfer Süden befasst sich in Zusam­menhang mit dem «Reis­holzer Hafen» auch mit der Situation der Häfen ins­gesamt.

Arte TV brachte einen sehr infor­ma­tiven Film zum Thema «Hafen der Zukunft»:

„Hafen der Zukunft“ wei­ter­lesen

Hafenfest im Reisholzer Hafen

Halle mit Besuchern.
Kunst­aus­stel­lungs­halle im Reis­holzer Hafen

Hafenfest der Grünen

Die grü­ne Par­tei hat zum Ha­fen­fest ein­ge­la­den und es wur­de ein Fest der wirk­lich Grü­nen.

Das Fest der »Grü­nen« wur­de in den Reis­hol­zer Ha­fen ver­legt, da des­sen Aus­bau zum Con­tai­ner Ha­fen »von der Bür­ger­initia­ti­ve ›Ha­fen­alarm‹ er­bit­tert be­kämpft wird« (Rhei­ni­sche Post).

„Hafenfest im Reis­holzer Hafen“ wei­ter­lesen

Reisholzer Hafen Podiumsdiskussion

Bürgerinnen und Bürger
wollen beteiligt werden!

Sprecher und zwei Sprecherinnen der Bürgerinitiative vor der Powerpoint-Präsentation.
Sprecher und Spre­che­rinnen von »Ha­fen­alarm«

Auf Ein­la­dung des Ar­beits­kreis Öf­fent­lich­keit der Bür­ger­initia­ti­ve »Ha­fen­alarm« ka­men ge­gen 400 Bür­ger vor al­lem aus dem Düs­sel­dor­fer Sü­den zur Po­di­ums­dis­kus­si­on in der Frei­zeit­stät­te Ga­rath. Der Saal war voll besetzt. Der Haus­meis­ter muss­­te si­cher­heits­hal­ber ei­ni­ge In­ter­es­sen­ten ab­wei­sen.

„Reis­holzer Hafen Podi­ums­dis­kussion“ wei­ter­lesen

Reisholzer Hafen

Hafenalarm oder wie politische Arbeit richtig Spass macht

Hafen: Besucherin blickt auf Rhein und Kran.

Die BI Ha­fen­alarm – ge­gen den Reis­hol­zer Ha­fen – nutz­te die Kunst­punk­te Ak­ti­on der Düs­sel­dor­fer Künst­ler, um vor dem Reis­hol­zer Ha­fen ei­ne Ha­fen­bar auf­zu­bau­en. Am Sams­tag und Sonn­tag öff­ne­ten vie­le Künst­ler ih­re Ate­liers in Düs­sel­dorf um ih­re Wer­ke zu prä­sen­tie­ren – so auch im Reis­hol­zer Ha­fen.

„Reis­holzer Hafen“ wei­ter­lesen

Düsseldorf: Bürgerprotest

Gegen den Ausbau des
Reisholzer Hafens

Faksimile: Flugblatt. »Hafenalarm! Kein Containerterminal im Rheinbogen / Benrath / Itter / Himmelgeist…«.

Kein Containerterminal im Rheinbogen /​Benrath /​Itter /​Himmelgeist

Im Düs­sel­dorfer Süden ent­wi­ckelt sich ein Bür­ger­protest gegen den Ausbau des Reis­holzer Hafens, dem sich auch die »rest­lichen« Düs­sel­dorfer und Anrheiner nicht ver­schliessen sollten.

Das erste Flug­blatt der Bür­ger­initiative

„Düs­seldorf: Bür­ger­protest“ wei­ter­lesen

Stadt, Land, Fluss

Die Zukunft der Hafenstadt Düsseldorf

Menschen auf dem Podium und im Saal.

Un­ter die­sem Ti­tel lud die SPD-Rats­frak­­ti­on Düs­sel­dorf und SGK NRW zu ei­ner öf­fent­li­chen Po­di­ums­dis­kus­si­on mit Mi­cha­el Gro­schek (Mi­nis­ter für Bau­en, Woh­nen, Stadt­ent­wick­lung und Ver­kehr in NRW), Prof. Dr. Ot­to Jo­ckel (School of Lo­gis­tics/​Hoch­schu­le Neuss für int. Wirt­schaft), Ni­ko­lai Ju­chem (In­dus­trie­kreis Düs­sel­dorf e.V.) und An­dre­as Hamm (Neuss-Düs­­sel­dor­fer Hä­fen GmbH & Co. KG), Mo­dera­ti­on: Jo Achim Ge­schke (NRZ Düs­sel­dorf).

„Stadt, Land, Fluss“ wei­ter­lesen

Bürgerdialog zum Thema Ausbau

»Containerhafen ist ›Schwerindustrie unter freiem Himmel‹«

Sicht vom Hafen Düsseldorf-Reisholz in Richtung Monheim, Leverkusen, Köln
Sicht vom Hafen Düs­seldorf-Reisholz in Richtung Monheim, Lever­kusen, Köln

Am 19. Dezember 2012 war der zweite Bür­ger­dialog zum Thema Ausbau des Reis­holzer Hafens in der Kantine von TEREX (ehemals Demag cranes). Der sah wie folgt aus: ein Referat von Unter­neh­mer­seite und auf die kon­kreten Fragen der ungefähr 100 immer unge­dul­diger wer­denden Zuhö­re­rInnen wage Ant­worten wie »wissen wir noch nicht«, »können wir nicht beant­worten«, »da müssen wir die Mach­bar­keits­studie abwarten«.

„Bür­ger­dialog zum Thema Ausbau“ wei­ter­lesen